SIE oder DU?
Als Unternehmer, Mensch und Trainer stehe ich generell für mehr Nähe. Deshalb duze ich bei mir zu Hause und auch hier auf meiner HomePage alle meine Gäste. Sehen Sie es / sieh es als Einladung zu mehr Nähe. Die Zeiten vornehmer Distanz sind auch im FinanzBereich vorbei. Je digitaler die Welt wird, desto mehr "Mensch" und "Nähe" braucht es auf der anderen Seite.
Seit 1984 bin ich Unternehmer. Seit 1996 trainiere ich parallel FirmenkundenBanken aus UnternehmerSicht, wie sie den Nutzen für Unternehmer erhöhen. Wenn der Wert für Unternehmer steigt, steigen auch die Erträge.
... und die LebensQualität für alle.
Also fühlen Sie sich gerne eingeladen, uns zu duzen und vertraut miteinander viel zu bewegen.

Sei herzlich willkommen. Lass uns Deine Firmenkunden
BANK neu denken.

FirmenkundenBANK.
      Neu denken.

Eine ertragreiche Zukunft, braucht völlig neue Wege.
Mehr vom Gleichen hilft nicht mehr. Es schadet.


180Grad Kurswechsel
vom EigenNutzen zum
KundenNutzen
100% NutzenOrientierung


 

Die NiedrigZinsPhase der letzten Jahre hat nur beschleunigt, was ohnehin kritisch war. Banken haben sich im Wesentlichen die lezten Jahrezehnte mit sich selbst beschäftigt. Die ursprüngliche Aufgabe der regionalen und kommunalen Förderung wurde völlig vergessen und findet maximal noch in Hochglanz-Broschüren und FesttagsReden statt. 
 

Banken haben in den Augen Vieler ihren Sinn und Zweck verloren. In großen Teilen der Bervölkerung haben sie für die Lebensziele der Menschen keinerlei Relevanz mehr.
Vertrauen und Zutrauen sind auf dem TiefstStand. 

 

Je mehr der VertriebsDruck steigt, desto schlimmer wird es. Es wird weiter vertrieben: Produkte, Kunden, Mitarbeitende.

Die NegativSpirale wird immer schneller. Stabile Erträge brauchen einen grundlegenden KursWechsel. Eine völlig neue Beratungs- und FührungsKultur:

100% NutzenOrientierung

 

Die Falle:

Nur 10% der Unternehmer gehen regelmässig zu ihrer Bank. Aus BankSicht sind das allerdings 100% der erlebten Gespräche. Die sind gut und fruchtbar. Das Kreditwachstum läuft. CrossSelling könnte immer besser laufen. Aber in Summe ist der FirmenkundenBereich immer noch der ertragsreichste Bereich der meisten Banken. Also warum etwas ändern? Der SchmerzPunkt ist noch nicht erreicht.

90% der Unternehmer sind sich sicher, dass sie in der Bank nur Dinge verkauft bekommen sollen, die sie eigentlich nicht brauchen und sie sind sich sicher, dass die Berater nur an der Zielerreichung der Bank aber definitiv nicht an der Erreichung der LebensZielen der Unternehmer interessiert sind.

 

Der Alltag hält defintiv nicht, was Werbung, Leitbild, Prospekte und Website versprechen.

Das wissen eigentlich alle. Oder?
Wie ist das bei Euch? Hand aufs Herz.
Wenn die Erträge sinken, wird einfach noch ein wenig der VertriebsDruck erhöht. Dann passt das schon wieder.

Oder auch nicht.
Die besten Berater und die guten Unternehmer suchen sich zunehmend andere Wege. Wer die Wahl geht zur besseren Alternative. Die NegativSpirale wird schneller.  Mehr vom Gleichen hilft nicht mehr. Es braucht echte neue Wege. Lass uns neu denken. Mindestens in 3 Chancen.

http://eepurl.com/hpr-nn

Chance 1:
Vom ProduktVerkäufer zum Strategischen FinanzPartner

Der klassische FKB FirmenkundenBerater ist leider zum Produktverkäufer verführt worden. Das dient weder den Unternehmern noch den Beratern.

Was ein Unternehmer wirklich braucht, ist ein Verbündeter in der Bank. Einen Strategischen FinanzPartner, der einem wirklich hilft, seine finanziellen LebensZiele besser und sicherer zu erreichen. Der einen wirklich versteht. Dem man vertrauen kann. Dem man die beste Lösung zutraut.

 

Nennen wir ihn

Strategischen FinanzPartner.
Lebensziele von Unternehmern wirklich verstehen und langfristig begleiten


Oder nenn ihn externe Stabsstelle, Interessens-Vertretung, Vertrauter, BestBuddy ....im Grunde spielt die gelebte Haltung und nicht der schöne Titel die entscheidende Rolle.

"Wenn Du es schaffst, Eure Führungs-und Beratungs-Kultur so umzustellen, dass Deine Berater bei ca. 20% der betreuten Unternehmer zu Strategischen FinanzPartnern werden, mit denen  Unternehmer ihre LebensZiele besser und sicherer erreichen, brauchst Du Dir nie mehr Gedanken über Erträge und ZielErreichungen zu machen.

Referenzen dazu gebe ich Dir gerne."

Chance 2:
Vom Kunden zum MitInhaber

Nomen est Omen. Der Name ist Programm.

 

Wir sprechen aktuell von Kunden. Kunden sind Menschen, die etwas kaufen oder verkauft bekommen. Unternehmer sind in allen Banken Kunden. Völlig gleich. Völlig undifferenziert. Völlig vergleichbar.

 

Dabei sind sie meistens deutlich mehr als Kunden. Die meisten Unternehmer sind Mitglied ihrer GenoBank oder als Bürger auch immer indirekt MitInhaber ihrer Sparkasse.


Was ändert sich, wenn wir uns in den Dienst unserer MitInhaber stellen - satzungsgemäss - und den FörderAuftrag wieder Ernst nehmen?

Dann hätten Unternehmer vor Ort gemeinsam IHRE EIGENE Bank. Eine externe Stabsstelle, in denen sie das finanzielle Know-how zur Verfügung haben, das ihnen hilft, sich zu 100% auf ihr eigenes Kerngeschäft konzentrieren zu können.

 

Im Sinne der "sharing economy" besitzen tausende Menschen gemeinsam ihre eigene regionale Bank.


"Wenn Du es schaffst, Deine Führungs- und BeratungsKultur auf Deine MitInhaber auszurichten, bekommt Ihr eine völlig neue Relevanz, eine völlig neue Bedeutung und völlig neue Argumentarien. Referenzen dazu gebe ich Dir gerne."

Chance 3:
Vom vergleichbaren KreditAnbieter
zum wertvollen StabilitätsAnker

Gerade in Krisen zeigt es sich, auf wen man wirklich zählen kann.
 

Regionale Banken können weit über die Kreditvergabe hinaus als StabilitätsAnker für ihre Region wirksam werden.

 

In unseren EntscheiderWorkshops zeigen wir Dir viele neue Wege auf, wie Du die Relevanz und den Nutzen Deiner Bank für den Erfolg Deiner regionalen Unternehmer deutlich erhöhen kannst. 

 

Dir steht ein ganzes ExpertenNetzwerk mit seinen Tools, seiner Expertise und seinem Engagament zur Verfügung, um Schritt für Schritt den Nutzen für die Unternehmer zu erhöhen.

 

100% Pragmatisch von Unternehmer für Unternehmer. Keine Theorie. Nur PraxisTransfer.


Exemplarisch einige Themen: ZukunftsFähigkeit, Digitalisierung, GenerationsWechsel, New Work, ErtragsFelder, Attraktivität als Arbeitgeber, Attraktivität als Übergeber, VermögensGestaltungen.

Such Dir aus der Vielzahl der Themen und der Möglichkeiten die passenden Bausteine aus, vom bankeigenen UnternehmerPodCast über BarCamps, PeerGroups, UnternehmerHikes als JahresProgramme bis zu bankübergreifend kooperativen MasterMind-Gruppen für spezielle Branchen.

Wenn Du es schaffst, einige dieser Tools gezielt umzusetzen, senkst Du massiv die Insolvenz- und damit auch eure AusfallRisiken, boostest Euer BankImage und wirst zu einem zentralen
StabilitätsAnker für die ganze Region.

WegBegleitung.
FirmenkundenBANK. Neu denken.

... und natürlich ahnst Du es schon:

Ich sehe mich als
WegBegleiter und unterstütze ich Euch gerne auf Euren neuen Wegen zu 100% NutzenOrientierung in der Beratung und vor Allem in der Führung.

 

Als Unternehmer und Trainer ist mein Antrieb eine neue BeratungsKultur zu schaffen, die Unternehmer, Berater und Bank erleben lässt, wie wertvoll die eigene Bank auf dem Weg zu den eigenen LebensZiele begleitet.
 

Mein Steckenpferd sind die Unternehmer. Andere Kollegen begleiten Deine Bank gerne im Neu Denken der BauFi, der VermögendenKunden, im Service, etc.etc.



Dein Weg wird viel leichter, wenn Du jemand an Deiner Seite hast, der den Weg schon oft gegangen ist.

 


Meine Expertise als Unternehmer und einziger SpezialTrainer in FirmenKundenBanken, der selbst Unternehmer ist, war immer schon alles außer gewöhnlich. Immer out of the box.

 

Durchbrüche entstehen immer nur ausserhalb des Gewöhnlichen.


Im persönlichen Gespräch berichte Dir gerne von den Durchbrüchen in anderen Banken und der nachhaltigen Umsetzung.
 

MEHR NUTZEN SPASS ERTRAG. Versprochen.
 

BANK. Neu denken.
Vom VertriebsDruck zu 100% NutzenOrientierung

BestPracticeBeispiel:

Seit Mai 2004 begleite ich die FirmenkundenBank der Volksbank Bruchsal-Bretten eG ohne Unterbrechung auf ihrem Weg:


100% KundenNutzen im Fokus:

 

  • Der Ertrag hat sich verzwanzigfacht
     
  • Unternehmen stehen Schlange,
    um Kunde werden zu können
     
  • und das Beste:
    Alle haben richtig viel
    Freude an ihrem Beruf.


 

Höre im Interview selbst, wie Martin Kessler diese unglaubliche Transformation beschreibt. Er war 20 Jahre FirmenkundenBerater, TeamLeiter und stellv. Bereichsleiter in der Volksbank Bruchsal-Bretten eG.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Zimmermann GmbH