books and ebooks

Der WegeBedarf PodCast:

 

Hier gibt´s was auf die Ohren.
PodCast ist das neue Radio.

Der WegeBedarf PodCast für UnternehmerMenschen

 

Von Unternehmer zu Unternehmer. Der BestBuddy PodCast für deine persönliche unternehmerische Freiheit. Alle 2 Wochen eine neue Folge.
Im UnternehmerAlltag gibt es jeden Tag WegeBedarf.


Wen kann man fragen?
Wo bekommt man die
Tipps
Was sollte man
neu bedenken?

 

Aus meinem Unternehmer- und WegBegleiter-Erfahrungs-Schatz gebe ich wertvolle Tipps und interviewe interessante UnternehmerMenschen. Locker. Entspannt. Wertvoll. Zum PodCast.

 

Der WegeBedarf PodCast für BankEntscheider

 

Von Unternehmer zu Unternehmer. Der BestBuddy PodCast für deine persönliche unternehmerische Freiheit. Alle 2 Wochen eine neue Folge.
Im UnternehmerAlltag gibt es jeden Tag WegeBedarf.


Wen kann man fragen?
Wo bekommt man die
Tipps
Was sollte man
neu bedenken?

 

Aus meinem Unternehmer- und WegBegleiter-Erfahrungs-Schatz gebe ich wertvolle Tipps und interviewe interessante UnternehmerMenschen. Locker. Entspannt. Wertvoll. Zum PodCast

 

Der UnternehmerPodcast für deine BankKunden

 

Von Unternehmer zu Unternehmer. Den PodCast gibt es auch für deine UnternehmensKunden. Bsp. VR Bank Starnberg Herrsching Landsberg eG.


Interviews mit deinen UnternhmensKunden mischen sich mit spannendem Input. Keine Werbung. Sondern wertvolle Tipps für Deine Unternehmer als FinanzPartner.

 

 

So bist 1-2mal monatlich für 30 Minuten in den Ohren deiner Unternehmer. Zum PodCast

 

VideoClips

VideoKanal

 

Auf Vimeo findest du viele Videos zu meinen Aktivitäten für Unternehmer und Banken.
 

Presse und Newsletter

Hier kannst du Presseartikel und Broschüren downloaden. Obwohl manches schon ein wenig älter ist, ist es immer noch aktuell. Gerade der Artikel im GenoGraph 07-2011. Abonnier gerne den monatlichen BANK.Neu denken-Newsletter.

PresseBerichte

FörderBank 5.0
Mittelstand stabilisieren und gemeinsam Unternehmer erfolgreicher machen
FörderBank 5.0 Mittelstand stabilisiere[...]
PDF-Dokument [3.1 MB]
Ohne Produktziele erfolgreich sein
Bericht der RB Sulzbach-Rosenberg, wie sie durch "Kaufen Lassen" auf eine Nutzen- und Qualitätsorientierte Beratung umstellen und damit auf Produkteinzelziele zum Wohle aller verzichten konnten.
Geno_Graph_07-11_s12-15_RB_Sulzbach-Rose[...]
PDF-Dokument [2.3 MB]

Bericht im EKS Strategie Journal zum 1.Platz  Strategiepreis 2006

GenoGraph - Von der VertriebsBank zur Förderbank
Seite 20-22 zeigt auf, wie sich die Kultur einer Bank zum KundenNutzen im Sinne des Förderauftrags verändern müsste.
Das ganz Heft hat den Schwerpunkt GenoWerte.
Geno Graph_07-11[2].pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Hall Aktuell - Vom Kreditverkäufer zum Firmenbetreuer
Artikel Hall-Aktuell 2004-10.pdf
PDF-Dokument [54.1 KB]
Hall Aktuell MittelstandsDialog – Praktizierte Partnerschaft
Artikel HallAktuell 2006-01.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]
Kaufen Lassen - Erfolg für alle - Lange Version
Praxisbericht RB Sulzbach-Rosenberg ausführlicher Bericht
KAUFEN LASSEN Artikel 2010-10.pdf
PDF-Dokument [28.7 KB]
Kaufen Lassen - Erfolg für alle - Hall Aktuell 2011-12
Praxisbericht der Raiba Sulzbach-Rosenberg. Umstellung auf nutzenorientierte Betreuung bei konsequentem Vereicht auf Produktzielzahlen
Pressebereicht Kaufen Lassen Rb Suro.jpg
JPG-Datei [406.7 KB]

Newsletter

 

Newsletter 32
Was wir von CoopItalia für GenoBanken lernen können.
Newsletter 32 2015-09-01 V7.pdf
PDF-Dokument [4.9 MB]
Newsletter 31
Culture eats Strategy for Breakfast - Welche Kultur braucht die Bank, um authentisch Genossenschaftlich zu beraten?
Newsletter 31 2015-05-21.pdf
PDF-Dokument [849.7 KB]
Newsletter 30
Ich schneide keine Haare - Ich rette Dein nächstes Date - Parallelen Handwerk und GenoLand
Newsletter 30 2015-02.pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]
Newsletter 29
Was haben Reunion und GenoLand gleich?
Newsletter 29 2014-11.pdf
PDF-Dokument [816.7 KB]
Newsletter 28
FraunhoferStudie bestätigt Kaufen Lassen: KundenOrientierung darf nicht nur das Label sein. Sie muss auch gelebt werden. Entscheider werden zum Umdenken aufgefordert.
Newsletter 28 2014-09-15.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Newsletter 27
"Beton - es kommt drauf an, was man draus macht". Es kommt auch drauf an, WIE man mit den BeratungsThemen nutzenorientiert umgeht.
Newsletter 27 2014-07-18.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]
Newsletter 26
Neulich im ToJ - Entscheider-Workshops 2014 - Viel geschafft in Lehrte
Zahlungsströme optimieren - Weniger geht nicht mehr - TÜV Siegel für Strategische FirmenkundenBeratung - Dicke Bretter bohren - Aktuelle Termine
2014-04-14_Newsletter 26.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Newsletter 25
Was Sie vom berühmtesten FeuerwehrMann der Welt lernen können. Experte für UnternehmerFinanzen statt Verkäufer von Produkten sein.
Newsletter 25 2013-09.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
SonderNewsletter Kreditvergabe in der Praxis - die gläserne Bank
KundenNutzen UND BankNutzen in einem Workshop für Unternehmer steigern. Ein faszinierendes Konzept der VR Bank Würzburg.
SonderNEwsletter 2013-08-26.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Newsletter 24
BeratungsQualität oder BeratungsKultur? Was müssen Sie zuerst steigern?
Welche Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie immer eine NutzenFrage extra stellen?
Newsletter 24 2013-04-26.pdf
PDF-Dokument [667.8 KB]
Newsletter 23
Jeder Unternehmer hat etwas, das ihn antreibt - Fragen Sie nach dem Antrieb. Bekommen Sie überraschende Antworten
Newsletter 23 2012-10-10.pdf
PDF-Dokument [727.4 KB]
Newsletter 22
Vom WAS zum WIE - Umsetzen der BVR Strategie-Themen im Tagesalltag
Newsletter 22 2012-07-10.pdf
PDF-Dokument [830.8 KB]
Newsletter 21
Beraten mit GelingGarantie - Einfach erst einmal "nach Rezept kochen"
Newsletter 21 2012-03-18.pdf
PDF-Dokument [589.4 KB]
Newsletter 20
Gewerbe- und Geschäftskunden effektiv und effizient beraten
Newsletter 20 2011-12.pdf
PDF-Dokument [668.9 KB]
Newsletter 19
Die Definition von Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten - Albert Einstein
Newsletter 19 2011-10-08.pdf
PDF-Dokument [626.7 KB]
Newsletter 18
Nutzen für den Kunden erhöhen
Newsletter 18 2011-06-26.pdf
PDF-Dokument [703.4 KB]
Newsletter 17
Betreuung im 3.4.5. Jahr
Newsletter 17 2011-02-03.pdf
PDF-Dokument [559.3 KB]
Newsletter 16
best practice Bsp. Rothenburg obTbr
Newsletter 16 2010-12-22.pdf
PDF-Dokument [315.8 KB]
Newsletter 15
Was wollen Sie mir heute verkaufen?
Newsletter 15 2010-10-14.pdf
PDF-Dokument [297.6 KB]
Newsletter 14
Was ist denn eigentlich Ihre Aufgabe?
Newsletter 14 2010-09-16.pdf
PDF-Dokument [568.1 KB]
Newsletter 13
Fritz Fensterbauer - Wo soll ich bei dem Kunden nur ansetzen?
Newsletter 13 2010-05-07.pdf
PDF-Dokument [795.6 KB]
Newsletter 12
Geben Sie mir 1-2 gute Argumente
Newsletter 12 2010-02-22.pdf
PDF-Dokument [974.3 KB]
Newsletter 11
Best-Practice Beispiel: Viel Geschäft aus einer kleiner Anfrage
Newsletter 11 2009-10-26.pdf
PDF-Dokument [234.5 KB]
Newsletter 10
Analogien aus der Welt des Kunden nutzen - Alles aus einer Hand
Newsletter 10 2009-09-14.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Meine Beiträge und Leseempfehlungen

 

12 Punkte, die die besten FirmenkundenBerater deutlich anders machen

 

In 12 bildhaften Kapiteln lerne FirmenkundenBerater:innen worauf sie besser achten, um zum Strateg.FinanzPartner für die LebensZiele ihrer Unternehmer zu werden. Deutlich weniger Stress, deutlich mehr Spaß und deutlich mehr Ertrag. 

 

als kostenloses eBook oder als PrintVersion erhältlich

zum Download

Der Weg zur 1TageWoche für Unternehmer

 

In 10 unterhaltsamen provokativen Kapiteln werden Unternehmer sensibilisiert, was sie ändern müssen, um ihr Hamsterrad noch schneller oder endlich abzustellen.

 

als kostenloses eBook oder als PrintVersion erhältlich

zum Download

Führung in Krisenzeiten

Ein PraxisBuch. 17 Experten, 17 Themen. Aus der Praxis für die Praxis.
Mein Kapitel 11 - Bist du Fliege oder Biene. Du hast immer die Wahl. Auch bei Deinem FührungsStil. Fliegen suchen Misthaufen. Bienen suchen Blüten. Was suchst Du als Entscheider?

bei Amazon bestellen

Erfolgreicher Vertrieb braucht Führung

Ein PraxisBuch. 21 Experten aus Sparkassen und VR-Banken. In meinem Kapitel "PraxisBegleitung" beschreibe ich den Wert und die Vorgehensweise von Training on the  Job als FührungsInstrument.



bei Amazon bestellen
www.manz.at

www.springer-gabler.de

 

Erfolgreiche Vertriebsstrategien im FirmenkundenGeschäft

 

Erschienen im DG Verlag und im Manz Verlag -

Wie funktioniert "Kaufen lassen statt verkaufen müssen" in der FirmenkundenBank? Das beschreibt Ulrich Zimmermann im letzten Kapitel des Buches. Sog statt Druck. KundenNutzen und MehrWerte statt einzelner Produkte. CrossSelling als Teil von LösungsKonzepte, die dem Ziel des Unternehmers dienen.

 

 

Beim DG Verlag bestellen

Erfolgreiche Betreuung mittelständischer Unternehmen - Vom Kreditlieferant zum Strategischen Partner

 

Dr. Maximilian Binzer, Vorstand Firmenkunden in der VB Herrenberg-Rottenburg beschreibt den Weg vom Kreditlieferanten zum Strategischen Partner des Kunden, den die Bank mit der Einführung des MittelstandsDialog von Ulrich Zimmermann seit 2004 gegangen ist.

 

 

Beim DG-Verlag bestellen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Zimmermann GmbH